Gefahrgutberatung

Beschreibung

Unternehmen, dessen Tätigkeit die Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße oder das mit dieser Beförderung zusammen-hängende Verpacken, Beladen, Befüllen oder Entladen umfasst, brauchen einen Gefahrgutbeauftragten. Auch Firmen, die keinen Gefahrgutbeauftragten oder Fahrpersonal mit Gefahrgutschein benötigen, müssen sich an bestimmte Vorschriften des ADR, Gefahrgutbeförderungsgesetzes sowie deren Verordnungen halten.

Alle mit Gefahrgut befassten Personen müssen die notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten besitzen, und in der Lage zu sein, die gesetzlichen Vorgaben in der Praxis umzusetzen und den richtigen Umgang mit Gefahrgut beherrschen.

Diese Personen müssen daher besonders geschult und unterwiesen sein. Diese Unterweisungen sind in regelmäßigen Abständen durchzuführen und in den Personalunterlagen zu dokumentieren

Zielgruppe

Verantwortliche Personen, Disponenten, Fuhrparkleiter, Ersteller von Beförderungspapieren, Lagerleiter, Lagerfachkräfte, Versandarbeiter, Staplerfahrer, Kraftfahrer, die mit dem Verladen oder Packen von gefährlichen Gütern Ladungen auf Straßenfahrzeugen beschäftigt sind.

Nach Abschluss erhält jede Person einen Schulungsnachweis.

Unsere Leistungen

  • Firmenspezifische Schulung und Unterweisung
  • Erstellen von Arbeitsanweisungen
  • Dokumentation der Schulungen und Unterweisung
  • Überwachen der Einhaltung der Vorschriften
  • Beratung bei Tätigkeiten in Zusammenhang mit der Beförderung gefährlicher Güter
  • Erstellen eines Jahresberichtes für die Behörde
  • Praktische Übungen zur Beladung und Ladungssicherung

Dauer

Schulungen je nach Bedarf.

Investition

Je nach Umfang der Beratung. Kostenloses Erstgespräch.

Kurstermine

Die Beratungen erfolgen nach Vereinbarung.

qlForm generator by ql.de